Monitoring, Systemidentifikation und Modelladaption

Prof. em. Dr.-Ing. habil. Dr.-Ing. E.h. Dietrich Hartmann

sprengung_uebersicht.jpg windkraft_uebersicht.jpg agentbasierteoptimierung_uebersicht.jpg

Computergestützte Destruktion komplexer Tragwerke durch Sprengung

Die DFG-Forschergruppe 500 enwickelt eine realitätsnahe Simulation komplexer Gebäudesprengungen zur Entwicklung optimaler Sprengstrategien. mehr...

Lebensdauerabschätzung von Windenergieanlagen

Lokalisierung, Quantifizierung und Prognose von Tragwerksschädigungen an Windenergieanlagen zur Erstellung von zuverlässigen Lebensdauervorhersagen. mehr...

Agentenbasierte Optimierung

Entwicklung eines agentenbasierten Strategienverbundes zur Lösung von Nichtstandardproblemen in der Strukturgestaltung und -optimierung. mehr...
2ndLevelMonitoring

Sensorbasiertes Stufe-2-Monitoring für das Life Cycle Management

In Kooperation mit der Stanford University in Kalifornien werden moderne Informatikmethoden (Multiagententechnologien) eingesetzt bzw. entwickelt, um basierend auf neuartigen Sensorkomponenten einzuverlässiges und autonomes Monitoring für das Life Cycle Management zu gewährleisten. mehr...